Das Rote Kreuz stellte sich vor

Eine sehr interessante abwechslungsreiche  Schulstunde dürfen von Zeit zu Zeit alle Klassen der Grundschule Rötenberg erleben. An mehreren Stationen werden die Kinder über die Arbeit des Roten Kreuzes informiert.
  • An einer Station erfahren die Kinder, was man im Jugendrotkreuz alles macht. Sehr anschaulich können sie an Plakaten die vielen Aktivitäten der „Roten Ritter“ sehen und sich Lust holen, vielleicht einmal in so eine Gruppenstunde hinein zu schnuppern.
  • An einer anderen Station dürfen die Kinder selber Pflaster aufkleben und sie lernen dabei, auf was man achten muss, wenn man einen Verletzten verarztet. Spaß macht es auch, einen Mitschüler als Mumie zu verpacken und zu sehen, wie man die Dreieckstücher bei Verletzungen anwendet. Zum Schluss bekommt jedes Kind ein Pflaster für den Notfall.
  • Für eine weitere Station werden zwei große Fahrzeuge extra vor der Schule vorgefahren:  Ein Katastrophenfahrzeug des Roten Kreuzes und ein Krankenwagen. Spannend, was so ein Fahrzeug alles beinhaltet. Es ist sehr beeindruckend und spannend, wenn jedes  Kinder in den Krankenwagen steigen darf, um sich die Einrichtung ganz genau aus der Nähe anzuschauen.
  • Wir hoffen, dass sich das eine oder andere Kind  für das Jugendrotkreuz als sehr interessante und nützliche Freizeitbeschäftigung entscheidet.
    Etliche unserer Kinder sind schon aktiv dabei und engagieren sich an unserer Schule „Schulsanitäter“.

  • Grundschule Rötenberg
  • Schulstraße 11
  • 78733 Aichhalden-Rötenberg
  • Telefon: 0 74 44 - 60 77
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK