Elternbrief

Vorabinfo zum  Schuljahresanfang 2021/22

Liebe Eltern,

auch wenn die Ferien noch nicht zu Ende sind, möchte ich Ihnen auf diesem Weg schon vorab eine wichtige Stundenplaninfo zukommen lassen:

Die Klassen 2-4 haben an jedem Vormittag Unterricht von 8.00 - 12.35 Uhr. Einen späteren Schulbeginn oder früheren Schulschluss gibt es nur dann, wenn Kinder nicht am Religionsunterricht teilnehmen, das entnehmen Sie dann dem Stundenplan.

Die Klassen 3 und 4 haben außerdem Nachmittagsunterricht am Dienstag.

Allerdings werden wir es in diesem Jahr mit der großen, jahrgangsgemischten Klasse so machen, dass die Viertklässler nur im 1. Halbjahr dran sind und die Drittklässler nur im 2. Halbjahr.

Unterricht wird immer sein von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr, die Viertklässler starten, sofern keine Einschränkungen mehr kommen, mit einem Schwimmblock. Genaueres erfahren Sie in der 1. Schulwoche, bzw beim Elternabend. Ab Dezember haben die Viertklässler dann nachmittags eine Doppelstunde Technik.

Die Drittklässler starten mit der Technik-Doppelstunde im Februar und haben vermutlich ab Mai einen Schwimmblock.

Folgende Lehrkräfte sind den Klassen zugeteilt:

Kl. 2: KL Frau Maier (D, SU), Frau Kreuzberger (M), Frau Prescher (Mu, KW)), Frau Psenner (BSS), Herr Pfr. Götschke (Rel ev ).

Kl. 3: KL Frau Prescher (D, SU, KW, Mu, Schw), Frau Räpple (M), Frau Psenner (BSS), Frau Armbruster (E), Herr Pfr. Götschke (Rel ev ).

Kl. 4: KL Frau Armbruster (D, E), Frau Räpple (M), Frau Prescher ( 2D 3/4, SU, Mu, Schw), Frau Psenner (BSS), Herr Pfr. Götschke (Rel ev).

Klasse 3/4 ist eine jahrgangsgemischte Klasse, die jedoch auch viele Teilungsstunden hat.

Am ersten Schultag ist Unterricht von 8.00 Uhr bis 12.35 Uhr. Wir testen ab 7.30 Uhr, Klasse 2 sollte erst gegen 7.50 Uhr kommen.

Es ist montags kein Sportunterricht, so dass die Kinder am ersten Schultag noch keine  Sportsachen brauchen.

Weitere Informationen bekommen Sie zum Schulanfang in einem Elternbrief, den genauen Stundenplan bekommen die Schüler am ersten Schultag.

Bitte beachten Sie schon jetzt:

- Wir testen weiterhin in der Schule am Montag und Donnerstag vor Unterrichtsbeginn.

- In den ersten Wochen müssen die Kinder wieder med. Masken tragen, auch im Unterricht.

- Es gilt wieder die Präsenzpflicht, d.h. alle Kinder nehmen am Regelunterricht teil.

 --> Eine Befreiung vom Präsenzunterricht bzw der Maskenpflicht  ist nur noch mit einem ärztlichen Attest möglich.

Auf der nächsten Seite finden Sie dazu eine Zusammenfassung der Infobriefe vom KM.

Wir hoffen, dass wir mit diesen Maßnahmen möglichst lange im Präsenzunterricht bleiben können

und wünschen allen noch eine schöne letzte Ferienwoche!

Gerne können Sie sich melden, wenn Sie dazu noch Fragen haben.

Mit freundlichen Grüßen

Beate Kreuzberger & Team

Auszug aus den Vorgaben des Kultusministeriums zur Präsenzpflicht und zu den nötigen Schutzmaßnahmen:

„ Nach wie vor kann es für einzelne Schülerinnen und Schüler schwerwiegende Gründe geben, die in der gegenwärtigen Situation der Pandemie gegen eine Teilnahme am Präsenzunterricht sprechen. Solche Gründe können sich insbesondere aus der individuellen gesundheitlichen Situation der Schülerin oder des Schülers, also dem Risiko eines besonders schweren Krankheitsverlaufs bei einer lnfektion mit dem SARS-CoV-2 Virus, ergeben. Aber auch solche Risiken von Angehörigen, mit denen die Schülerin oder der Schüler in häuslicher Gemeinschaft lebt, können schwenryiegende Gründe darstellen. Die bisherige Regelung in § 3 Absatz 8 der CoronaVO Schule soll deshalb dahingehend angepasst werden, dass solche Gründe mit einem ärztlichen Attest nachgewiesen werden müssen, um von der Präsenzschulpflicht befreit zu werden.

Darüber hinaus hatten wir lhnen bereits angekündigt, dass in den ersten beiden Wochen nach den Sommerferien inzidenzunabhängig díe Test- und Maskenpflicht gilt. Grund hierfür ist der Schutz vor der Ausbreitung von Virusvarianten durch Reiserückkehrer.“

(Infobrief v. KM, 27.7.21).

„ Sämtliche inzidenzabhängige Einschränkungen entfallen. Für den schulischen Bereich ist es weiterhin unser Ziel, Einschränkungen des Schulbetriebs, die zu Wechsel- oder Fernunterricht führen, soweit möglich zu vermeiden. Die inzidenzabhängigen Regeln, nach denen sich bisher diese einschränkenden Maßnahmen bestimmt haben, sind in der neuen Corona-Verordnung Schule entfallen. Daraus haben sich Änderungen an verschiedenen Stellen der Verordnung ergeben:

Es gibt keine Regel mehr, dass beim Überschreiten eines bestimmten lnzidenzwertes in den Wechsel- oder Fernunterricht überzugehen ist.

Sportunterricht ist nun inzidenzunabhängig nach Maßgabe des § 5 der Corona-Verordnung Schule zulässig. Einschränkungen ergeben sich dann, wenn in einem Klassen- oder Gruppenverband eine Schülerin oder ein Schüler nach einer positiven Testung auf das Coronavirus der Pflicht zur Absonderung unterliegt.

Für die Schulen und Schulkindergärten gilt weiterhin die bisherige Testobliegenheit. Ausgenommen davon sind immunisierte Personen (also geimpfte oder genesene Personen).

Es gilt eine inzidenzunabhängige Maskenpflicht. D.h. wenn die lnzidenz unter einen bestimmten Wert fällt, gilt dennoch die Maskenpflicht.

Weiterhin gilt die Empfehlung, zu anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

(Es ist) kein Einzelnachweis über ein negatives Testergebnis mehr erforderlich:

Schülerinnen und Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungsund Beratungszentrums, eíner auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule gelten als getestet. Das gleiche gilt für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder noch nicht eingeschult sind.

Sie benötigen deshalb z.B. für den Besuch im Zoo oder Restaurant keinen Nachweis mehr über eín negatives Testergebnis, sondern müssen nur glaubhaft machen, dass sie Schülerinnen oder Schüler sind. Dies ist z.B. durch einen Schülerausweis, durch ein Schülerabo der Verkehrsbetriebe oder für die jüngeren Kinder auch durch einen schlichten Altersnachweís möglich.“

(Infobrief v KM, 27.8.21).

         
­


  • Grundschule Rötenberg
  • Schulstraße 11
  • 78733 Aichhalden-Rötenberg
  • Telefon: 0 74 44 - 60 77
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK